Anzeige

Die Werkzeuge der kreativen Gottesdienstgestaltung

Wenn Sie mein Ansatz einer Erneuerung der Kirchengemeinden durch ein kreatives Gottesdienstkonzept überzeugt hat, dann finden Sie in den folgenden Kapiteln das Handwerkszeug, um diesen Weg beschreiten zu können. Es sind Hilfsmittel aus verschiedenen Bereichen, die aber alle mit unserem Hauptthema „Kommunikation“ zu tun haben. Es geht bei der Verkündigung des Evangeliums auf allen Ebenen (Predigt, Diakonie, Bildung) immer darum, eine „gelingende Kommunikation“ zu fördern. Das macht Arbeit, das werden Sie auch bei den nächsten Kapiteln merken. Sie brauchen eine gewisse Kompetenz, um Ihre Ziele zu erreichen. Sicher kann man „mal einfach anfangen“. Aber gerade in unserem Bereich ist es wichtig, eine gewisse Qualität zu setzen, weil solche neuen Projekte unter starker Beobachtung stehen und von kirchlichen Insidern, die einer solchen Arbeit ablehnend gegenüber stehen, oft scharf kritisiert werden. Wir sollten dem etwas entgegen setzen, worauf wir auch von der Qualität her stolz sein können. Sie brauchen ein begründetes Selbstbewusstsein in Ihrem Gottesdienst-Team, um durchzuhalten. Aber Sie müssen auf der spirituellen Ebene auch sicher sein, in Verantwortung vor Gott zu handeln und sich in Gebet und gemeinsamer Hingabe an dieses Ziel zu finden. Das Gottesdienst-Team sollte in aller Verschiedenartigkeit eine klare Richtung haben, singend beten und betend singen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Wort im Bild Verlags- und Vertriebsgesellschaft mbH